Freitag, 24. Oktober 2014

Ich als Bull

Irgendwann sah ich in einem Internetportal eine Anzeige einer Frau die einen Lover suchte.
Das Foto was dabei war sprach mich irgendwie an, es zeigte eine Frau, etwa in meinem Alter, die nicht dick, auch nicht mollig, aber auch nicht superschlank in einer Stewardessen Uniform steckte. Dunkle Locken und ein kesser GEsichtsausdruck.
Sie suchte einen Mann der ihr Lover, Bull wäre. Ihr Mann wäre nur passiv dabei.
Wir schrieben ein wenig hin und her, und verabredeten uns spontan in einem Cafe. Sie wohnte direkt im Nachbarort, sehr praktisch.
Dort quatschten wir lange, sie war gerade erst in die Gegend gezogen, und suchte einen neuen Lover. Ihr mann würde drauf stehen wenn sie mit anderen Sex hat, und sie hatte gerne sex und stand drauf ihn zu erniedrigen..
Als wir zusammen zum Auto gingen (wir hatten zufällig nebeneinander geparkt) sagte sie: "Ich will ihn aber noch sehen" - kein Problem, ich stieg bei ihr mit en uns öffnete meine Hose. Mein Schwanz wurde direkt hart und sie griff zu und wichste ihn ein paar mal...
"Sehr schön, so ein dicker Schwanz"..."Mein Mann hat so einen winzigen.."

Wir Verabredeten uns für den nächsten Tag Nachmittags. Getroffen haben wir uns auf einem Parkplatz, wo wir zuerst etwas quatschten und sie mir meinen Schwanz anblies, und ich ihre schönen, prallen Titten befummelte.
Ich merkte wie geil sie wurde..."Fahren wir zu mir" sagte sie.

Sie wohnte mit ihrem Mann in einem spießigen, modernen Reihenhaus. Alles nett und gepflegt. Wir fingen an auf der Couch zu fummeln und zu knutschen und waren schon halb nackt als wir ins Bett wechselten. In ihrem Ehebett, mit ihrem Mann im Nachbarzimmer fickte ich sie richtig durch...Dabei erzählte sie mir, wie ihr Mann im Nebenzimmer sei, und sie ihm verboten habe zu wichsen..
Als ich merkte wie es mir kam fragte ich sie, ob ihr mann nicht zusehen wolle wie ich ihre Titten besame..
"Geile Idee" sagte Sie und rief ihn herüber. Er war stattlich, wirket etwas schüchtern, aber man sah auch die Geilheit in seinen Augen, als er erkannte das mein dicker Schwanz gerade in seiner Frau steckte.
"Los, zeig uns mal deinen Minischwanz" sagte ich zu ihm. Er öffnete die Hose und holte echt ein kleines, hartes Ding raus. Kurz und sehr dünn..
Die Situation machte sie so geil das sie unter meinen nächsten stößen diesmal sehr laut und heftig kam..Sie zitterte am ganzen Körper, krallte sich an meinen Arschbacken fest..
Auch um mich war es geschehen, ich zog meinen Schwanz aus ihr, sie setzte sich auf die BEttkante und ich spritzte eine riesen Ladung auf ihre Titten, bis hoch ins GEsicht..

Er stand daneben, rührte sich nicht. Als ich gekommen war holte er ihr sofort Tücher zur Reinigung.

Das war der Anfang einer geilen Zeit, leider hat es sich irgendwann verlaufen...

Mittwoch, 22. Oktober 2014

SpürBar Berlin

Oder Polnische Nacht..:-)
Aber der Reihe nach:
Eine Reise Anfang des Jahres führte mich nach Berlin. DA ich nicht unbedingt darauf stehe Abends noch mit meiner Berufsgruppe lange und schwere Gespräche zu führen schaute ich mal im Internet was denn in Berlin am Montag Abend so geht...Aha, in der Spürbar ist LAdies Night.. Der Laden sah im Netz auch gut aus, nicht zu groß, einfach und ein wenig verrucht..
Ich schrieb kurz hin, wann denn die beste Zeit zum EIntreffen wäre..19.30..Alles klar, das schaffe ich.
Fix am Ende meiner Veranstaltung unter die DUsche und dann mit dem Taxi zur Spürbar. Dreimal dran vorbei gelaufen, aber dann doch noch den EIngang gefunden.
Geöffnet wurde von einem kräftigen Mann, der mir als erstes die Handtuch Regeln erklärte (Verstanden habe ich überhaupt nicht, wo man jetzt welches Handtuch mit hinnehmen durfte..aber egal)

In der Umkleide war mit mir ein nettes Paar, sie eine attraktive Blonde, das konnte ja nur gut werden.

Zuerst sah ich mir den Laden, der sich langsam füllte mal an. Es gab eine Sitzecke und einen Barbereich.
Einen Darkroom sowie eine große und eine kleine Spielwiese. Alles sauber, alles da.

Irgendwann bemerkte ich eine Frau, die von der Seite wie eine BEkannte, die ich immer schon mal vögeln wollte, aussah.
Von nahem dann doch nicht ganz...aber naja.
Sie schien alleine da zu sein, so quatschte ich sie an..Sie war mit einem Bekannten da, der aber gerade irgendwo anders herumbaggerte..Wir kamen gut ins Gespräch, sie hieß DAniela, kam aus Polen, hatte einen Laden in Berlin und war in vielen Dingen auf meiner Wellenlänge. Vorliebe für italienischen Rotwein, Architektur und Kunst..
Einziges Manko: Sie hatte eine Schiene am Bein (Reste einer Operation)
Auf einem Sofa kamen wir uns näher, streichelten und küssten uns.
Sie hatte einen tollen Körper, extrem durchtrainiert, aber dabei nicht zu muskulös...Für Ende 40 eine Wahnsinnsfrau.
Das sie total nass und geil wurde merkte ich..
Sie Fragte mcih: "Wollen wir es mal vorsichtig probieren"?
WIr gingen zu einer Spielwiese wo sie etwas höher liegen konnte. Ich fickte sie direkt, das Vorspiel war ja bereits auf dem Sofa gelaufen..
Leider kam ich sehr schnell, sie hatte einfach vorher meinen Schwanz so geil geblasen....-)
Wir gingen noch an die Bar, tranken etwas..
Irgendwann musste sie auf die Toilette und ich ging einmal herum.
In dem kleinen Spielzimmer sah ich gerade wie eine leicht mollige Frau mit kurzen schwarzen Haaren, schätzungsweise 27 von ihrem knapp doppelt so altem Begleiter vorgeführt wurde.
Ich stellte mich daneben, sie grinste mich an, und ehe ich mich versah hatte Sie meinen Schwanz im Mund.. Sie blies göttlich, sofort stand er wieder.. Kurz darauf streckte Sie mir ihren Hintern entgegen mit der eindeutigen GEste sie zu ficken. In dem Moment kam Daniela zu Tür herein, erkannte die Situation und sagte "Los, fick sie"...Das lies ich mir nicht zweimal sagen. Ich fickte die sau richtig durch, ihre großen Titten schaukelten wild..Sie war sehr laut. Ich hatte jetzt Ausdauer ohne Ende und wir wechselten ein paar mal die Stellung. Aus dem Augenwinkel sah ich, wie Daniela ein paar Schwänze wichste. Das machte mich noch geiler. Ich rammte meinen Schwanz immer wieder in das Mädel rein, bis ich kurz vor dem Kommen war. Da bedeutete ich ihr sich auf den Rücken zu legen um auf ihre großen Titten zu spritzen. Aber Sie dirigierte meinen Schwanz über ihr Gesicht wo ich mich komplett entlud..
Daniela wechselte daraufhin mit zwei Schwänzen auf die große Spielwiese wo sie sich von beiden langsam ficken ließ...so wie es eben mit ihrer Schiene ging..

Gerade als ich von der Bar kam sah ich wie zwei Junge mädels angekommen waren, die eher so aussahen als hätten sie sich in der Tür vertan oder es eine sehr spontane Idee gewesen wäre. BEide Blond, die eine etwas größer, beide maximal 25. Die große hatte ein schwarzes, knappes Kleid an, die andere eine Leggins und einen Blazer. Drunter nix, ausser zwei sehr wohlgeformte Teenietitten.
BEide stöckelten durch den LAden und sahen sich um...
Alle Gäste tuschelten, das zwei Mädels alleine kamen war schon sensation genug, aber so jung?
Ich ging an ihnen vorbei und sagte zu der großem "je später der Abend, desto schöner die Gäste" (Es war schon 22 Uhr mittlerweile..)
Sie grinste mich an.
Hinter ihr war ein Barhocker frei, und ich setzte mich, trank mein GEtränk und merkte das die beiden sich nciht auf deutsch unterhielten..
Auf einmal standen beide Auf, tauschten die Barhocker. Jetzt saß die kleine bei mir und begrüßte mich auf englisch. Sie war Polin und bei ihrer Freundin (auch Polin) zu BEsuch in Berlin. Eigentlich studierte Sie in Griechenland. Wir quatschten und lachten viel..Sie sagte das sie nie in Polen in einen solchen Laden gehen würde, das wäre undenkbar in diesem streng katholischen Land..Aber sie wollte es unbedingt mal erleben..
Eva hieß sie und die Freundin Johanna..
Irgendwann fragte mich Eva ob ich mit ihr nach hinten gehen würde...klar:-)
In dem kleinen Zimmer fing sie an meinen Schwanz zu blasen und ich leckte sie..Als ich sie anfing zu ficken kamen andere Männer von links und rechts die ihr ihre nackten Schwänze hin hielten..
Ich fragte sie noch was sie will, ob alleine mit mir oder mit mehreren..Sie sagte gern mit mehreren..So ließ ich von ihr ab und forderte die anderen Männer auf sie zu vögeln. was sie auch gerne machten. Für mich sollte der Abschluss sein:-)
Nachdem sich 4-5 Typen in ihr entleert hatten, und sie dies lautstark genossen hatte setzte ich an..
Eine schön enge Teeniespalte erwartete mich..Als sie merkte, dass es mir bald kam sagte sie "come in my mouth"..das ließ ich mir nicht zweimal sagen. Ich zog meinen schwanz heraus und spritzte ihr alles in den Mund. Ein Teil der LAdung landete auch in ihrem Gesicht..Sie grinste mich an, gab mir einen Spermakuss. Hand in Hand gingen wir Duschen..
Nach ein paar Drinks und guter Unterhaltung sagte sie mir das sie es nochmal wollte, aber diesmal nur mit mir allein.. Wir gingen in eine dunkle Ecke auf der großen Spielwiese und hatten langen, sehr zärtlichen Sex wobei sie einen sehr feuchten abgang hatte...
Zurück an unserem Platz war ihre Freundin verschwunden. Wir fanden Sie im Darkroom wieder, wo sie gerade auf einem Typen ritt..Sie sah mir in die Augen, zog mich heran und nahm meinen Schwanz in den Mund. "Ahhh...ich wollte mal sehen ob du so gut schmeckst wie Eva sagt"...
Wir tranken noch zusammen ein paar Glas Sekt, bis wir gegen eins unserer Wege gingen.
Das war einer der geilsten Abende die ich hatte, gerade weil alles so ungeplant war:-)

Adel in München

Hallo liebe Leser, hier wie immer ein wahres Erlebnis..

Während einer Tagung in München entdeckte ich, dass mein Hotel unweit vom angesagten Kino Münchens entfernt war...
Damit war das Abendprogramm klar..
Gegen 19 Uhr machte ich mich auf den Weg, zwei Strassen weiter.
Ich zahlte am Eingang 17 Euro und bekam zwei Getränkemarken. Das Mädel hinter der Theke (Isabell) war eine nette junge Studentin die mit guter Laune die Gäste unterhielt...Die Gäste bestanden zu diesem Zeitpunkt aus Herren mittleren Alters die zu meiner Verblüffung größtenteils jeden Abend hier an der Theke saßen und Bier tranken. Soweit also wie in einer Kneipe mit Eintritt...
Der Rest des Ladens ist sehr nett aufgemacht, sauber renoviert und einladend mit viel Liebe zum Detail.
Ich saß also im Thekenbereich, entspannte mich ein wenig...
Zum wichsen war ich eigentlich nicht hergekommen, deshalb hatte ich auch keine Lust in den Kinosaal zu gehen.
Gegen 22 Uhr kam endlich ein Paar herein, mitte 40, attraktiv..
Ich bleib erstmal ruhig sitzen, wollte sehen wo es die beiden hin trieb..
Als sie in den Kinosaal gingen folge ich. Dort angekommen war tatsächlich noch ein Platz neben ihnen frei..Ich fragte ob es schon belegt wäre.."Nein, ist frei" sagte sie..Als er noch Getränke holen ging kamen wir locker ins Gespräch.
Mit Seiner Rückkehr beschlossen die beide aus dem mittlerweile überfüllten Kinosaal zu gehen und fragten mich ob ich Lust hätte mit zu kommen..
Klar, gerne..
Wir wechselten zunächst in einen Nebenraum, wo ein großes Sofa stand..Aber binnen kürzester ZEit waren wir von wichsenden Männern umgeben, dass es wirklich zu eng wurde.
Im Keller gab es einen abschließbaren SM Raum...dorthin wechselten wir, das war zwar nicht bequem, aber ungestört.
Hier zogen wir uns aus...sie hatte echt megageile Brüste. Sehr groß, echt und fest..wahnsinn..
Sie blies uns abwechselnd die Schwänze und wir kneteten ihre titten und fingerten sie schön feucht..zwischendurch knutschte sie abwechselnd mit uns und zog mir feste an den Nippeln (Ja, das macht mich sehr geil..)
Irgendwann zog ich mir einen Gummi über und fickte sie schön von hinten. Jetzt ging es richtig los...
Abwechselnd rammelten wir sie durch, was sie mit lautem stöhnen und mehreren Orgasmen quittierte..
Gegen Ende fickte ich sie von hinten und massierte mit dem Daumen ihre Rosette..Da ging sie richtig ab..
Sie schrie:"Spritz in mir ab". Das turnte mich total an...und ich lies meine Ladung in ihr ab..
Kaum hatte ich meinen herausgezugen nahm er sie von hinten und kam auch knapp danach in ihr...

Wir waren alle nassgeschwitzt nach diesem Akt..

An der BAr nahmen wir noch ein Abschiedsgetränk...
Als wir gerade leer hatten kam eine hübsche, junge, sehr große Frau hinein und fragte in die Runde ob Stefan schon da wäre..Ihr Freund hätte ihr ein Date gemacht.
Kurz darauf kam tatsächlich Stefan zur Tür hinein--eine schöne Cuckie Beziehung:-)

Dienstag, 10. Oktober 2006

Der Clubbesuch

Am Samstag Abend war ich also mit einer netten Begleitung in einem relativ neu eröffneten Club.
Obwohl wir schon vor neun da waren sah der Parkplatz schon angenehm gefüllt aus. Am Eingang gab es sogar einen richtigen kleinen Stau:-)
In den Räumen war es schön, etwas verwinkelt aber modern - gemütlich.
Wir holten uns ein Getränk und setzten uns auf ein Sofa neben ein streng aussehendes älteres Paar. Neben uns nahm ein Paar mitte 30 Platz. Wir kamen mit denen in ein lockeres normales Gespräch. Kurz drauf quetschte sich noch ein Paar in unserem Alter zwischen uns und das strenge Paar. Sie kamen ursprünglich aus der Ukraine und wir unterhielten uns gut.
Bis hierhin hätten wir auch in eine normale Kneipe gehen können mit dem Unterschied das wir da mehr an gehabt hätten....
Doch deswegen waren wir ja nicht hier.
Wir gingen also Richtung Spielwiese und legten uns neben ein Paar in unserem Alter was schon zugange war..
Beide gutaussehend, beide sehr vertieft in ihr Liebesspiel.
Wir fingen als auch an zu lecken, lutschen, küssen. Da wanderten schon seine Hände auf meine Begleitung und ihre massierten meinen harten Speer...
Wunderbar, ich liebe diese Momente, dieses Intensive Vorspiel mit vielen Händen.
Es ging eine Zeitlang so weiter bis meine Partnerin endlich alles spüren wollte.
Ich tat ihr den gefallen und nahm sie von hinten. Sie kam recht schnell, wohl auch angeheizt von dem Anblick des Paares neben uns, was es uns gleichtat.
Da brauchte ich auch eine Pause um mein Pulver nicht zu schnell zu verschießen.. sie blieb in der Hündchenstellung und ich verpasste ihr einen Anallingus, was sie wieder total geil machte..
Ich fing an sie wieder zu stoßen und schob ihr dabei einen Daumen in den Po, wo ich weiß das sie das sehr genießt..
Lange konnte ich auch nicht mehr bei dem geilen Gefühl meinen Penis durch ihren After an meinem Daumen zu spüren..
Gleichzeitig war auch das Paar neben uns fertig und wir gingen alle mit einem befriedigten Gesicht von der Matte

Danach gingen wir unter die Dusche und ins Schwimmbecken um etwas zu chillen.

Auf dem Rückweg hörten wir geiles stöhnen aus einem anderen Spielzimmer. Zwei Frauen spielten miteinander leckten sich,küssten sich..
Die Männer warteten daneben und warteten auf ihren Einsatz. Schnell wurden wir von diesem Anblick wieder geil und in der Tür holte meine Begleitung meinen Schwanz wieder raus und blies ihn mir. Sehr geil, der Anblick und die Massage mit ihren Lippen. Irgendwann konnte ich nicht mehr drehte meine Partnerin um, sie stützte sich auf dem Sofa in dem Raum ab und ich nahm sie das zweite mal. Es wurde ein schneller heftiger Fick, unser Blick ruhte auf dem Getümmel welches die beiden Paare veranstalteten.

Nachdem ich gespritzt habe, gingen wir erstmal ans Buffet. Sehr gut, sehr schön, sehr lecker.. Wir blieben noch an einem Tisch sitzen und quatschten mit unseren Nachbarn. Irgendwann sagten die sie würden jetzt mal schauen was so auf den Matten los ist und wir schlossen uns direkt an.

Auf dem Flur fummelten wir schon untereinander, was auf der Matte direkt weiterging.
Aber irgendwie hatten die beiden andere Vorstellungen als wir, sie verhinderte immer das ich sie leckte und er entzog seinen Schwanz immer dem Mund meiner Begleitung. Kurz drauf verließen die beiden uns wortlos. Nicht schlimm, wir konnten uns auch allein vergnügen.

Danach waren wir nochmal schwimmen (eigentlich war nur ich im Wasser) und traten danach die Heimreise an. Insgesamt ein netter Abend...

Samstag, 7. Oktober 2006

Heute Abend

..fahre ich erstmal in nen Club. Ich brauche mal wieder einen geilen Ausgleich.
Zusammen mit nem netten Mädel was auch selten nein sagt wollen wir den Laden mal unsicher machen.
Ich erzähle euch auch wie es war...Bis morgen!

Donnerstag, 5. Oktober 2006

Mein erstes Mal

Ja, vielleicht verarbeite ich hier zuerst etwas die Vergangenheit, aber irgendwie will ich das ganz mal aufschreiben.

Mein erstes mal war nicht romantisch in einem Bett mit Rosenblättern und schmusiger Musik im Hintergrund.
Nein, es war ein Tag an dem ich am Morgen noch nicht einmal mit Sex gerechnet hätte.

Ich war etwa 14 Jahre alt als der Abiturjahrgang des Gymnasiums das ich besuchte eine große Abschlussparty machte. Zu dieser Party an einem nahen See kamen traditionell sehr viele Leute. Es war ein offenes Treffen mit Musik, Grill und Alkohol.

Ich stand mit ein paar Freunden zusammen als uns ein Mädel ansprach ob es auch von unserem Baileys kosten durfte.
"Aber nur wenn wir Brüderschaft trinken" sagte ich. Ok, sie war nicht schüchtern und küsste mich.

Sie sah nicht besonders toll aus, war eher etwas mollig und ansonsten auch durchschnittlich. Aber irgendetwas reizte mich an ihr.

Nach einer Weile sagte ich zu ihr "komm, wir gehen eine Runde um den See"
Sie war sofort einverstanden und ging mit.

Nach fünf Metern Arm in Arm.
Nach zehn Metern blieben wir stehen und knutschten.
Nach zwanzig Metern blieben wir stehen, knutschten und ich massierte ihre großen Brüste.
Nach vierzig Metern blieben wir stehen, ich schon ihr Shirt hoch, lutschte ihre harten Nippel.
Nach sechzig Metern blieben wir stehen, sie holte meinen harten raus und blies ihn das mir hören und sehen verging.
Irgendwann realisierte ich, das wir noch mitten auf dem Weg standen. Ich murmelte das es wohl nicht so gut wäre und wir stolperten ein paar Schritte ins Gebüsch.
Sie legte sich sofort breitbeinig hin, und ich drang in sie ein und fickte sie.

Hammerglücklich kam ich aus dem Gebüsch nach kurzer Zeit wieder raus.
Ich habe sie danach nie wieder gesehen. Nur erfahren das sie 17 war..

Disclaimer: Ja, sie sagte mir vorher das sie die Pille nimmt und heute würde ich so eine Nummer nicht mehr ohne Gummi machen.

Dienstag, 3. Oktober 2006

Mein erster Dreier

So, heute kommen wir mal dazu wie ich überhaupt festgestellt habe das ich auch die körperliche Liebe mit mehreren genießen kann.
Schon mit 17 Jahren erregte die Idee mich sehr.
Nach aussen hin war ich normal, hatte mal eine Freundin, auch Sex mit ihr.
Aber ein Dreier mit einem Paar erregte mich sehr.
Irgendwann habe ich dann in einem lokalen Magazin die Erotischen Kleinanzeigen gefunden.
Ich habe mehrere Angeschrieben und tatsächlich von einem Paar Antwort und Fotos erhalten. Das war natürlich schonmal sehr spannend, aber zu einem Treffen ist es nie gekommen. Warum weiß ich gar nicht mehr so genau, aber ich schätze ich habe dann doch den Schwanz eingezogen.
Mit 18 war ich dann im Chat Fieber. Eines Abends lernte ich dort ein Paar kennen, beide schon um die 30 was Lust hatte einen Abend mit einem netten Boy zu verbringen.
Ich fuhr also los und traf tatsächlich den Mann des Paares an einer Tankstelle. Kurzer Check ob alles stimmte dann ab zu denen.
Den dunklen Erinnerungen nach war sie eine rotgefärbte mittel hübsche Frau. Wir kamen schnell zur Sache, sprich ins Schlafzimmer. Was mich an ihr absolut faszinierte war ihr Piercing im Intimbereich. Sowas hatte ich noch nie gesehen.
Ich trieb es also mit ihr, er schaute am Anfang nur zu. Schließlich wollte ich tauschen da ich auch mal etwas zu schauen wollte, außerdem spürte ich schon men Ende nahe.
Nur er war der Situation wohl nicht so gewachsen und konnte nichts hartes vorweisen.
Ich habe sie dann noch zuende gevögelt und vollkommen unspektakulär in das Gummi gespritzt.
Trotz dieses etwas ernüchternden Dreiers habe ich die Lust daran nicht verloren. Mit dem nächsten Paar sollte es auch besser werden. Doch das ein anderes Mal.

Montag, 2. Oktober 2006

Parkplatzsex

So, hier mal wieder ein kleiner Bericht aus der Vergangenheit von mir.
Wie ich zum ersten mal auf nem Parkplatz Sex hatte:

Es war schon ziemliuch am Ende der Saison, die Temperaturen waren schon nicht mehr als Hochsommerlich zu bezeichnen.
Im Chat mit einem Paar das ich schon länger virtuell kannte aber noch nie getroffen hatte, obwohl sie nicht weit weg wohnten.
Auf den Fotos war sie eine schlanke hübsche Blonde und er ein etwas molliger gemütlich aussehender Typ. Beide etwa mitte 30.
An diesem Abend chatteten wir etwas und kamen dann auf das Thema dreier.
Ich wusste das sie sexuell sehr offen waren.
Sie fragten auch gleich ob ich nicht heute Abend Lust hätte sie mal outdoor zu treffen.
Wir verabredeten uns für den Abend auf einem "berüchtigten" Parkplatz in meiner Nähe.
Als ich dort ankam standen sie schon da, sie hatte einen langen Mantel an und drunter einen Mini und ein Top.
Wir quatschten fünf Minuten und fuhren dann zu einer abgelegenen Stelle.
Hier hohlte ich sofort meinen Schwanz raus den sie sofort anfing zu blasen wobe ich ihre kleinen straffen Titten massierte. Ihr Mann blieb passiv und schonn einige Fotos.
Irgendwann legte ich sie auf die Motorhaube und leckte sie, wobei sie schon sehr nass war.
Nach einigen Minuten reichte ihr Mann mir ein Gummi, welches ich überzog und anfing sie zu stoßen. Sie war richtig aufgegeilt und stöhnte recht laut. Ich fickte sie so einige Minuten bis es mir drohte zu kommen. Sie verstand meine Zeichen, stand schnell auf, streifte das Gummi a und blies ihn mir, bis ich meine Sahne in ihre Mund spritzte.
Mann, war das ein geiler Outdoorfick.

Donnerstag, 1. Juni 2006

Der erste Swingerclubbesuch

Mein Erster Clubbesuch liegt schon einige Jahre zurück.
Ich hatte damale eine Bekannte die zwar verheiratet war, aber sich mit der Billigung und der Anwesenheit ihres Mannes gerne mal von mir vögeln ließ.
Sie war schlank, hatte einen traumhaften Körper und war sehr willig. Gut, das Gesicht war höchstens ne 3+, aber ihre Geilheit könnte das gut wettmachen.
Irgendwann fragte sie mich ob ich mal Lust hätte sie zu begleiten.
"Ja sicher" sagte ich.

Mann was war ich aufgeregt.

Was soll ich anziehen? - eine enge Short, schwarzes T Shirt, das passt schon. Also gut.

An dem Freitag Abend waren wir zeitig in dem Club. Am Einlass wurden wir herzlich begrüßt. Zum Umziehen gab es einen Spind wie beim Turnen.
Sie hatte ein sehr nettes Dessous Set an.

Da sie sich schon auskannte, hat sie mich durch die (noch) leeren Räume geführt. Es gab den Bereich für Paare, sowie den Bereich wo auch Singles zugelassen waren. Mehrere abschließbare Zimmer und großzügig ausgestattete Badezimmer.
Und natürlich den Essesnsbereich, sowie Bar und Tanzfläche.

Erstmal haben wir an der Tanzfläche gesessen und etwas getrunken. Der Laden füllte sich immer mehr.

Nun, ich war ja auch geil, sie sowieso, deshalb gingen wir in den Paare Bereich und legten uns in ein noch leeres Zimmer.

Wir fummelten, leckten und lutschten..

Da legte sich ein anderes Paar neben uns. Mit dem Nachteil das sie beide etwa 35 Jahre älter waren als wir. Irgendwann blies die andere Frau meinen Kleinen und der andere Mann schob meiner Begleitung sein Gemächt in den Mund. Aber ganz angenehm war ihr das nicht, das konnte ich sehen.
Und ich konnte gar nicht mehr. die fand ich nun gar nicht attraktiv, was meine Errektion auch spontan beendete.

Also, erstmal wieder an die Bar.

Aber da wir beide ja mächtig aufgeheizt waren, schauten wir wann das Paar auf der Matte fertig war und sind dann wieder hin.

Diesmal legten wir uns neben ein Paar in unserem Alter, er ein unauffälliger Typ, sie eine weibliche figur mit schönen Brüsten.
Natürlich wanderten meine Hände und bald hatten wir ein geiles vierer Knäul. Ich leckte sie bis sie laut kam und sah meine Begleitung den Schwanz des anderen blasen. So hatte ich mir das vorgestellt:-)

Sie flüsterte in mein Ohr:" Willst du mich ficken?" - Was für eine Frage. Schnell einen Gummi übergestreift und rein:-)

Was folgte war Wahnsinn pur. Sie ritt mich zu einem umwerfenden Höhepunkt.

So hatte ich mir das vorgestellt. Wir trieben es noch zweimal mit dem Paar an dem Abend. Das sollte dann auch reuchen.

So war mein erster Clubbesuch ein voller Erfolg.

Beginn

Dieses Weblog soll von Lust und Leid erzählen.
Von einem äußerlich betrachtet ganz normalen Menschen der irgendwo mitten in Deutschland wohnt.
Der Männlich, 197x geboren ist. Einen normalen Beruf hat, normal wohnt.
Der gerne Sex hat.
Sex der über das dunkle Schlafzimmer hinausgeht.

Viel Spaß!

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Kontaktiert mich:

Aktuelle Beiträge

Adel heute 06.09.2016
heute, an einem Dienstag, bin ich mal zu einer etwas...
Mike.Berger - 7. Sep, 00:03
Ich als Bull
Irgendwann sah ich in einem Internetportal eine Anzeige...
meingeheimnis - 24. Okt, 08:59
SpürBar Berlin
Oder Polnische Nacht..:-) Aber der Reihe nach: Eine...
meingeheimnis - 22. Okt, 14:48
Adel in München
Hallo liebe Leser, hier wie immer ein wahres Erlebnis.. Während...
meingeheimnis - 22. Okt, 14:08
Mjam.... Schönes...
Mjam.... Schönes Erlebnis! @ phallustus: schön,...
Miststueck1979 - 7. Nov, 19:18

Links

Suche

 

Status

Online seit 4462 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 7. Sep, 00:03

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


me
swingerei
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren